Share This Page

Facebook Posts

22 Stunden vor

Hansjörg Müller

Nach dem Aus für die umstrittene Pkw-Maut muss sich Verkehrsminister Andreas Scheuer an diesem Mittwoch unangenehmen Fragen aus dem Bundestag stellen.

Das ist doch wiedermal typisch Deutschland, anstatt eine praktikable Lösung zu suchen, Vignette wie in Österreich oder das Schweizer Modell, haben sich unsere hochgebildeten und hoch dotierten Politiker der renommierten Altparteien wiedermal selbst ins Aus geschossen.

Nun fährt die ganze Autowelt gratis auf Deutschlands maroden Straßen, anstatt einfach für die arbeitende Bevölkerung den Solidaritätszuschlag entfallen zu lassen und eine Jahresvignette von 50 € per Post zuzustellen.

Alle anderen können ja E-Auto fahren, da geht sowieso nur Überland und ein paar Kilometer bevor man einen Zwangskaffee nimmt von mehreren Stunden an Tankstellen oder sonstigen nicht vorhandenen Ladesäulen. Dafür kann man die FfF - Fanatiker auch von der Vignette freistellen, denn die sind damit gestraft genug.

Deutschland, das Land der Dichter und Denker, was ist aus dir geworden?
... Mehr sehenWeniger sehen

Auf Facebook anzeigen

2 Tage vor

Hansjörg Müller

Aus der Rubrik, das denkt sich jemand mit normalem Menschenverstand nicht selbst aus.

Nicht nur, dass die Medien und Parteien seit langem versuchen den Bogen zwischen AfD und Neonazis zu spannen, jetzt versucht doch glatt "AKK" etwas noch viel Verwerflicheres, Sie suggeriert unterschwellig dem geneigten Leser, dass die böse Alternative für Deutschland in Wahrheit eine Partei ist, welche "Mörder" und "Attentäter" befeuert und somit die Verantwortung an dem Mord von "Lübcke" trägt.

Auf die kleine Anfrage im Bundestag gab man bekannt, dass von 217 Straftaten im ersten Quartal 19 eine Summe von 114 zulasten der AfD und deren Vertreter gehen, die Dunkelziffer ist viel höher.

AKK, gehen Sie in sich, überlegen Sie, wer hier wen zu Straftaten anfeuert! Ihr verbales Verhalten ist absolut inakzeptabel.
... Mehr sehenWeniger sehen

Auf Facebook anzeigen

4 Tage vor

Hansjörg Müller

Ein Vortragsabend der Sonderklasse

Hans -Jörg Müller stellte sein Wirtschaftskonzept vor und in der anschließenden Diskussion ergaben sich nachvollziehbare Aspekte dieses Konzept zu befürworten und auszubauen .

Ein Highlight erlebten wir mit dem Ortsvorsteher an diesem Abend .Er versicherte uns als parteiunabhängiger, dass er für alle Parteien offen sei, wir als Alternative für Deutschland genau so behandelt würden wie alle anderen Parteien.

"Wenn ich euch helfen kann, werde ich für euch da sein " waren seine mutigen und beherzten Worte in einer Zeit, die mich wieder an demokratisches Verhalten glauben lässt.

Durch die Veranstaltung führten Barbara Brenner Roth sowie Ch.Laatz die Sprecher des Rhein Sieg Kreis auf ihre kompetente Art. Das anschließende warme Buffet spricht noch einmal für sich, auch hier ein Danke an die Lokalität.

Theo Gottschalk Mitglied der AfD und "stolzer Stotzheimer", war stolz auf das demokratische Verhalten dieser Ortschaft.

Es ist schön eine Heimat zu haben und nach Hause zu kommen.
... Mehr sehenWeniger sehen

Auf Facebook anzeigen

1 Woche vor

Hansjörg Müller

Statement zum Versuch den Verfassungsschutz über die gesamte Partei zu stülpen. ... Mehr sehenWeniger sehen

Auf Facebook anzeigen

1 Woche vor

Hansjörg Müller

Was geschah wirklich nach dem Friedensvertrag 1918, dem sogenannten "Versailler Vertrag" 1919. Welche verheerenden Auswirkungen die Vereinbarung für Deutschland, Europa und die Welt hatte, wird hier erstmalig brilliant und offen von Insidern dargestellt. Bitte umblättern!
Spannend ist auch die Offenheit eines Mitglieds des Bundestages zu dem Verhältnis von Deutschland zu Russland und den USA.
Hörens- und Sehenswert!
ENDLICH KLARTEXT!

"1919-1999-2019: Frieden in Freiheit für die Heimat unserer Völker“

GLIEDERUNG UND THEMENKREISE:
- 100 Jahre Versailles – das Tor zur Hölle in Europa
- 20 Jahre völkerrechtswidriger NATO-Angriff auf die Bundesrepublik Jugoslawien
- Grundgesetzwidriger Einsatz der Bundeswehr durch SPD und GRÜNE
- Südost-Europa weiter im Würgegriff der NATO?
- Balkan wieder Auslöser für einen Krieg in Europa?
- Serbien der Eckstein für Krieg oder der Schlüssel zum Frieden?
- Frieden in Europa geht nur mit Russland!

DIE PODIUMSGÄSTE SIND:
- Willy Wimmer, Jurist und Staatssekretär des Bundesministers der Verteidigung a.D., Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE, 1994 - 2000
- Prof. Dr. Slobodan Samardzic, Faculty of Political Sciences of the Belgrade University
- Prof. Dr. Alexander Sosnowski, Chefredakteur von World Economy und Mitglied der Russischen Akademie für Naturwissenschaften REAN
- Jochen Scholz, Geopolitischer Analyst,12 Jahre NATO-Erfahrung, 6 Jahre Bundesministerium der Verteidigung, Oberstleutnant a. D.
- Hansjörg Müller, Dipl.-Volkswirt, MdB

Herzlichen Dank an #Seegespräche https://www.youtube.com/user/seegespraeche/featured
... Mehr sehenWeniger sehen

Auf Facebook anzeigen

1 Woche vor

Hansjörg Müller

Am Sonntag gab es ein bisher nicht dagewesenes Spektakel in #Görlitz das seinesgleichen sucht. Es wurde weltweit aufgeboten, was bei drei nicht auf dem Baum war und geflüchtet ist, angefangen von abgedroschenen Hollywood-Z-Promis bis hin zu sämtlichen Parteien des vermeintlich "demokratischen Narrensaums links der Mitte". Es verzichteten sogar zum Wohle des braven Wahlmichls die Grünen und die Linken auf eine erneute Kandidatur, alles nur um einen einzigen Wippel zu verhindern.

Wie viel Angst und Panik müssen all diese Narren verspüren, wenn sie solche "Geschütze" wegen einer Bürgermeisterwahl auffahren und alles verraten und verkaufen was sie ihren Wählern vollmundig versprochen haben, in dem doch so demokratischen Konsens der "Links-der-Mitte" Parteien.

#Wippel und Görlitz wird so schnell nicht vergessen und das Wahlergebnis zeigt, die bisherigen Parteien mit ihrem "Lüg-den-Bürger-an"-Wahlprogramm haben fertig.

#AfDwählen und eine politische Wende einläuten, denn #Deutschland muss wieder #politisch und #wirtschaftlich #souverän werden, die Altparteien sollen frei nach Greta:"Panik spüren, jeden Tag".
... Mehr sehenWeniger sehen

Auf Facebook anzeigen